Alle aktuellen Inhalte Alle aktuellen Inhalte
Copernicus

Quelle: BMDV

Wir freuen uns, Sie im Namen der Bundesregierung zum Nationalen Forum für Fernerkundung und Copernicus vom 21.-23. Juni 2022 im Allianz Forum in Berlin zu begrüßen.

Der Leitgedanke der Veranstaltung ist Copernicus. Digital. Nachhaltig. Er greift Themen des Koalitionsvertrags der amtierenden Bundesregierung auf und verdeutlicht, wie relevant die Fernerkundung und Copernicus sowohl für die digitale Gesellschaft als auch zukünftig für das Monitoring der Klima- und Nachhaltigkeitsziele sind.

Copernicus-Daten und -Informationen werden auf nationaler Ebene zunehmend genutzt und prägen damit unseren Arbeitsalltag. Viele Arbeitsschritte sind ohne Erdbeobachtungsdaten nicht mehr denkbar. Copernicus hat entscheidend dazu beigetragen, eine digitale Informationsbasis für Behörden, Unternehmen und die Wissenschaft zu schaffen. Satellitendaten sind eine elementare Grundlage, um globale Herausforderungen wie den Klimawandel und dessen weitreichende Folgen messbar zu machen. Das Copernicus-Programm leistet hierzu einen zentralen Beitrag. Durch das operationelle Monitoring der Erdoberfläche und der Atmosphäre schafft es eine wissenschaftlich fundierte Grundlage für politische Entscheidungen.

Vor diesem Hintergrund sollen während des Forums Best-Practice Beispiele vorgestellt, Herausforderungen diskutiert und weitere zukünftige Anforderungen für Weiterentwicklungen (EU-Ebene und national) herausgearbeitet werden.

Das Nationale Forum für Fernerkundung und Copernicus wird vom

  • Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV),
  • Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI),
  • Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL),
  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)
  • und der Deutschen Raumfahrtagentur im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)

veranstaltet.

→ Das Programm zum Nationalen Forum für Fernerkundung und Copernicus können Sie sich hier herunterladen.

Hier können Sie sich die Streams zur Veranstaltung ansehen:

21. Juni 2022, 09:30 Uhr: Eröffnung und Ansprache

21. Juni 2022, 14:00 und 16:00 Uhr: Fachsessions Blöcke A und B

14:00 Uhr: Destination Earth und digitale Zwillinge
16:00 Uhr: Landüberwachung

14:00 Uhr: Copernicus für eine nachhaltige Gestaltung in der Landwirtschaft
16:00 Uhr: Überwachung des Klimawandels (C3S)

14:00 Uhr: Resilient Security Response – operativ, praxisnah und gegenwärtig
16:00 Uhr: Copernicus als digitaler Beitrag für ein zukunftsfähiges Gewässermonitoring

22. Juni 2022, 09:00 Uhr: Podiumsdiskussion „Copernicus in Deutschland: Status quo und Perspektive der nationalen Umsetzung“, Fachsessions Blöcke C bis E

10:30 Uhr: Umweltmonitoring - langfristig nachhaltig gestalten
13:00 Uhr: Fernerkundung im Naturschutz
15:00 Uhr: Digitales Waldmonitoring und nachhaltige Waldwirtschaft – welchen Beitrag liefert Copernicus?

10:30 Uhr: IF-Bund: Innovative Fernerkundung für die Bundesverwaltung
13:00 Uhr: Copernicus in der Wissenschaft: Die Welt in ihren Zusammenhängen besser verstehen
15:00 Uhr: Nutzung von Fernerkundungsdaten während des Hochwasserereignisses im Juli 2021

10:30 Uhr: Mit Fernerkundung den Verkehr nachhaltiger gestalten
13:00 Uhr: Copernicus on the rocks
15:00 Uhr: Mit Copernicus die Stadt der Zukunft gestalten

10:30 Uhr: Überwachung der Atmosphäre (CAMS)
13:00 Uhr: -
15:00 Uhr: -