Alle aktuellen Inhalte Alle aktuellen Inhalte

Neuer Förderaufruf "Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme"

Entwickeln Sie mit uns intelligente Mobilitätslösungen!

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) unterstützt die digitale Transformation der urbanen Mobilität und damit zugleich den Klima- und Gesundheitsschutz in deutschen Städten und Gemeinden - mit einem neuen Förderaufruf zur Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme.

Im aktuellen Förderaufruf stehen rund 30 Millionen Euro bereit.

Seit dem 23. Mai 2022 können die Fördermittel beantragt werden.

Für den Aufruf wurde die 2020 ausgelaufene Förderrichtlinie „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ neu aufgelegt und weiterentwickelt:

  • Die Antragsberechtigung wird auf alle deutschen Städte und Gemeinden erweitert.
  • Die Förderquote wird mit Blick auf die angespannte Haushaltslage vieler Kommunen auf 65 bis 80 % angehoben.
  • Der Einstieg in die Beantragung der Mittel wird erleichtert. Kommunen brauchen im ersten Schritt des Verfahrens lediglich eine Projektskizze einzureichen.

Förderziele sind die Digitalisierung der urbanen Mobilität und damit der Gesundheits- und Klimaschutz. Die eingereichten Digitalisierungsvorhaben können weiteren Zielen dienen, etwa der Inklusion oder der Resilienz von Mobilitätsstrukturen. Eines der Projektziele muss jedoch stets die Reduktion von Luftschadstoffemissionen sein.

So können z.B. folgende Maßnahmen umgesetzt werden: Erhebung, Bereitstellung und Nutzung von Mobilitäts-, Umwelt- oder Meteorologie-Daten, intelligentes Verkehrsmanagement, Multimodalität und Vernetzung, Entwicklung von Mobilitätsplattformen (lückenloses anbieterübergreifendes Routing und Ticketing, für Ride-Sharing- /On-Demand-Dienste), oder effiziente City-Logistik. Weitere Möglichkeiten und Einzelheiten sind im Förderaufruf und der Förderrichtlinie aufgeführt.

Kommunen und kommunale Akteure können ihre Projektskizzen bis zum 17. Juli 2022 dieses Jahres einreichen.
Die Skizzeneinreichung erfolgt ausschließlich über das Portal easy-Online unter diesem Link:
https://foerderportal.bund.de/easyonline
Die Projekte müssen bis Ende 2024 umgesetzt werden.

Hier kommen Sie zu den Projektsteckbriefen DkV


Bei Fragen zur Skizzeneinreichung, Antragsstellung und Förderung wenden Sie sich bitte an:
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Dr. Benjamin Wilsch
Steinplatz 1
10623 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 31 00 78 534
Fax: +49 (0) 30 31 00 78 225
E-Mail: dkv@vdivde-it.de